Rezepte

Zutaten:
3-4 kg Zucchini
4 EL Salz
5 Tassen Essig
6 Tassen Wasser
3 Tassen Zucker
1/4 TL gemahlene Nelken
3/4 TL Kurkuma (Gelbwurz)
1 1/2 EL Senfkörner
6 große Zwiebeln in Scheiben

Zubereitung:
Zucchini schälen, bei Bedarf aushöhlen und in breite Scheiben / Stücke schneiden. Mit dem Salz bestreuen und 3 Stunden ziehen lassen. Das Wasser abgießen.
Aus Essig, Wasser, Nelken, Kurkuma, Senfkörnern und Zwiebeln einen Sud bereiten.
Diesen dann aufkochen und die Zucchini darin ca. 10 Minuten kochen lassen.
Noch heiß in Gläser füllen.

Besonders lecker zu einer richtig deftigen Brotzeitplatte!

Zutaten:
800 g Kürbisfleisch (Hokkaido)
600 g säuerliche Äpfel
300 ml Orangensaft
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 Zimtstange
Saft und Schale einer Bio-Zitrone
500 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung:
Den Kürbis waschen, aufschneiden, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch klein schneiden (Beim Hokkaido darf die Schale dran bleiben!).
Die Äpfel schälen, teilen, das Kerngehäuse entfernen und klein schneiden.
Nun Kürbis und Apfel (gewogen wird das reine Fruchtfleisch) in einen Topf geben.
Den Orangensaft und die Zimtstange zufügen. Den Ingwer schälen, klein raspeln  und zufügen. Die Zitronenschale abreiben, Saft auspressen und beides ebenfalls in den Topf geben.
Nun das Ganze bei kleiner Hitze solange köcheln, bis Kürbis und Äpfel zerfallen. Die Zimtstange entfernen und dann alles mit dem Pürierstab fein pürieren. Anschließend den Gelierzucker zufügen und die Masse für 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. 
Noch heiß in sterile Gläser abfüllen und diese für 5 Minuten auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum entsteht. Komplett abkühlen lassen und genießen.
Kann bis zu 6 Monate aufbewahrt werden.

Zutaten:
500 g Kürbis
150 g Sellerie
1 kl. Stange Lauch
2 Kartoffeln
1 große Karotte
2 Zwiebeln
1/2 l Gemüsebrühe
1/2 l Milch
2 EL Ingwer (fein gerieben)
5 EL Olivenöl
Zum Abschmecken:
Basilikum, Thymian, Kräutersalz und Zitronensaft, etwas Sahne

Zubereitung:
Kürbis, Sellerie, Lauch, Kartoffeln und Karotte grob würfeln.
Die Zwiebeln hacken und in dem Olivenöl glasig dünsten.
Das Gemüse dazugeben und kurz mitdünsten; mit der Gemüsebrühe aufgießen und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
Ingwer, Basilikum, Thymian, Kräutersalz und Zitronensaft nach Geschmack zugeben und je nach gewünschter Sämigkeit die Milch zugeben.


Tipp:
Mit einem Schuss Sahne und etwas klein gehackten Kräutern verfeinern.
Besonders lecker schmeckt die Suppe mit gebratenen Shrimps, Hähnchenfleisch oder Speckwürfelchen!

Zutaten:
3 Eier
280 g Öl
340 g Mehl
190 g Zucker
1Päck. Backpulver
1/4 TL Salz
225 g Zucchini
150 g gemahlene Nüsse
1/4 EL Zimt
3/4 EL Kakao
3/4 Päck. Lebkuchengewürz

Zubereitung:
Aus allen Zutaten einen Rührteig herstellen, die geriebene Zucchini dazugeben und gut unterrühren.
Bei 180° im E-Herd ca. 1 Stunde backen.

Schmeckt herrlich nussig-weihnachtlich und ist super fluffig!

Zutaten für 2 Kastenformen:
1 kg säuerliche Äpfel
500 g Mehl
2 Päck. Backpulver
400 g Walnüsse oder Haselnüsse (ganz oder grob gehackt)
250 g brauner Zucker
1 Päck. Rosinen oder Sultaninen
1 EL Kakao
1 Msp. gemahlene Nelken
1 TL Zimt
2 EL Rum oder Kirschwasser

Zubereitung:
Die Äpfel grob raspeln und mit dem braunen Zucker über Nacht ziehen lassen.

Alle anderen Zutaten dazugeben und gut vermischen.
Auf zwei Kastenformen aufteilen. Bei 200° etwa 45 Minuten backen.

Es hält sich bis zu 10 Tage und kann auch sehr gut eingefroren werden.